Schützenverein Bersenbrück

von 1850 e.V.

Wir über uns

Unser Schützenverein

Der Schützenverein Bersenbrück von 1850 e.V. ist der älteste Verein in Bersenbrück.
Im Jahre 1850 feierten die Schützen des Schützenverein Bersenbrück ihr erstes Schützenfest auf dem Hofe Anton Wedemeyer, Priggenhagen. Das Schützenfest, das bald ein echtes Volksfest wurde, feierte man in den Folgejahren auf den Höfen Wedemeyer und Schulte-Neve. Vom Jahre 1891 an feierte man das Schützenfest auf dem Schützenplatz in der Hemke.

Aktuelle Veranstaltungen 2020

Kohlessen der Züge 2020

Traditionell beginnt der Zug Nord mit Zugführer Siggi Schürmeier den Reigen der Kohlessen der Züge in unserem Schützenverein. Auch der Termin hat Tradition. Immer am letzten Samstag im Januar also am 25. Januar 2020 lud Siggi seine Zugmitglieder zu 19.20 Uhr in unsere Schützenhalle ein. Leckerer Grünkohl mit allem was dazu gehört wurde hier geboten. Ein paar Spiele zur Unterhaltung mit Gewinnoption ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Gregor Heitlage und Tanja Wagner regieren jetzt den Zug Nord.

Eine Woche später, vielleicht hatte der Zug Nord noch etwas übrig gelassen, feierte der Zug Süd am 1. Februar sein Kohlessen. Kohlkönigin Margret mit Adjutant Jens und Zugführer Michel Trienen hatten ebenfalls in die Schützenhalle zu 19.30 Uhr eingeladen. Nachdem sich alle mit Grünkohl, Bratkartoffeln und Fleisch gestärkt hatten, konnte man beim Schießen, Knobeln oder Zielwerfen reichlich gefüllte Präsentkörbe gewinnen. Kohlkönig wurde Kevin Hanneforth mit Adjutantin Elke Hochmuth.

Freitag nach Aschermittwoch, der Termin für den Zug Brink mit Zugführer Hubert Wessel in der Brinkarena das Kohlessen des Zuges Brink zu feiern. Am 28.Februar waren die Brinker in das Hotel Lange zum Kohlessen eingeladen. Auch hier stärkte man sich zunächst an leckerem Grünkohl, verschiedenen Würstchen und Bratkartoffeln bis es dann gut gestärkt im Spiel um die Kohlkönigsnachfolge ging. Jan Flatemersch und Alexander Geers regieren für ein Jahr den Zug Brink.

Einen Tag nach dem Zug Brink lud Carsten Lang seine Zugmitglieder zum Kohlessen des Zuges Hastrup und des Musikvereins Rote Heide in die Schützenhalle ein. Auch hier wird sich zunächst mit dem Grünkohlessen gestärkt, bevor nach entsprechenden Regularien die Regenten gefunden werden. Der zug Hastrup wird von vier Personen regiert. Grünkohlkönig Daniel Geppert hat Adjutant Karl Feindt und Grünkohlkönigin Birgit Waschelowski hat Silke Trienen-Klemm zur Seite


Aktuelle Veranstaltungen 2019

Bockschießen 2019

Am 7. September fand das Bockschießen 2019 statt. Vormittags wurden mit einem Arbeitseinsatz alle Vorbereitungen für diese Veranstaltung erledigt. Ab 16 Uhr bgann das Schießen um Ehrenpreise und Pokale. Nachdem Königs- und Jugendkönigspaar mit zahlreichen Hofstaatsmitgliedern auf unserem Schützenplatz einmaschiert waren, begann auch bald das Schießen auf den hölzernen Rehbock. Den ersten Schuß durfte natürlich der noch amtierende Bockkönig Christian Korfage auf den Bock abgeben. Schnell fand sich eine stattliche Anzahl von Schützinnen und Schützen, die dem Bock arg zusetzten. Jedes abgeschossene Teil wird mit einem Rehbraten vergütet. Natürlich bedankten sich die erfolgreichen Schützen bei ihren Mitstreitern mit einer Runde Bier. Bockkönig 2019 wurde nach einem spannenden Kampf Christof Ter Heide.

Schützenball 2019

Mit dem Schützenball wird die Ballsaison in Bersenbrück eröffnet. Am ersten Samstag im November wird bei Livemusik im geschmückten Festzelt bis in die Morgenstunden getanzt. Der Eintritt ist natürlich frei.

St.Martins- und Freundschaftsschießen 2019

Das St. Martins- und Freundschaftsschießen zwischen den Schützenvereinen Ankum, ASIWA und Bersenbrück von 1850 e.V. fand am 9. November statt und ist die letzte Schießveranstaltung i diesem Jahr. Der Bersenbrücker Vorstand hatte das leibliche Wohl organisiert und der Hofstaat von König Wolfgang und Königin Annette die Schützenhalle herbstlich geschmückt. Bei den Schießwettbewerben mit Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkaliber Gewehr gab es für die besten Schützen Gänse, Puten und Enten. Damit auch die weniger erfolgreichen Schützen nicht leer ausgehen, gab es für diese die „Looser“ Hähnchen. Das Freundschaftsschießen konnte in diesem Jahr der Schützenverein ASIWA für sich mit 385,8 Ringen entscheiden, zweiter wurde der Schützenverein Ankum für mit 364,7 Ringen, dritter der Schützenverein Bersenbrück mit 349 Ringen. Den Josef-Kessens-Pokal bekam Christian Stoll mit 139,2 Ringen. Der Freundschaftspokal wird nur zwischen den Schützenvereinen Ankum und Bersenbrück ausgeschossen. Hier waren die Ankumer mit 1692.3 Ringen vor Bersenbrück mit1671,6 Ringen erfolgreich. Nach den Schießwettbewerben saßen die Gäste und Gastgeber in gemütlicher Runde zusammen und planten die Revanche beim Weihnachtsschießen in Ankum. Hier noch ein Hinweis für unsere Schützen: Das Übungsschießen findet an jedem zweiten und an jedem letzten Mittwoch im Monat ab 19.00 Uhr statt. Jeder, der am Schießsport interessiert ist, ist herzlich eingeladen, am Übungsschießen teilzunehmen. Auf dem Foto Daniel I. Krömer König aus Ankum bei der Pokalübergabe

Kohlessen der Züge 2020

Traditionell beginnt der Zug Nord mit Zugführer Siggi Schürmeier den Reigen der Kohlessen der Züge in unserem Schützenverein. Auch der Termin hat Tradition. Immeram letzten Samstag im Januar also am 25. Januar 2020 lud Siggi seine Zugmitglieder zu 19.20 Uhr in unsere Schützenhalle ein. Leckerer Grünkohl mit allem was dazu gehört wurde hier geboten. Ein paar Spiele zur Unterhaltung mit Gewinnoption ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Gregor Heitlage und Tanja Wagner regieren jetzt den Zug Nord.

Eine Woche später, vielleicht hatte der Zug Nord noch etwas übrig gelassen, feierte der Zug Süd am 1. Februar sein Kohlessen. Kohlkönigin Margret mit Adjutant Jens und Zugführer Michel Trienen hatten ebenfalls in die Schützenhalle zu 19.30 Uhr eingeladen. Nachdem sich alle mit Grünkohl, Bratkartoffeln und Fleisch gestärkt hatten, konnte man beim Schießen, Knobeln oder Zielwerfen reichlich gefüllte Präsentkörbe gewinnen. Kohlkönig wurde Kevin Hanneforth mit adjutantin Elke Hochmuth.

Freitag nach Aschermittwoch, der Termin für den Zug Brink mit Zugführer Hubert Wessel in der Brinkarena das Kohlessen des Zuges Brink zu feiern. Am 28.Februar waren die Brinker in das Hotel Lange zum Kohleesen eingeladen. Auch hier stärkte man sich zunächst an leckerem Grünkohl, verschiedenen Würstchen und Bratkartoffeln bis es dann gut gestärkt im Spiel um die Kohlkönigsnachfölge ging. Jan Flatemersch und Alexander Geers regieren für ein Jahr den zug Brink.

Einen Tag nach dem Zug Brink lud Carsten Lang seine Zugmitglieder zum Kohlessen des Zuges Hastrup und des Musikvereins Rote Heide in die Schützenhalle ein. Auch hier wird sich zunächst mit dem Grünkohlessen gestärkt, bevor nach entsprechenden Regularien die Regenten gefunden werden. Der zug Hastrup wird von vier Personen regiert. Grünkohlkönig Daniel Geppert hat Adjutant Karl Feindt und Grünkohlkönigin Birgit Waschelowski hat Silke Trienen-Klemm zur Seite Auf dem Foto Daniel I. Krömer König aus Ankum bei der Pokalübergabe